Vernachlässigbare Veränderungen – Kathrin Kloeckl und Elisabeth Klar

Bild-Text-Korrespondenz

Körper, die sich in der Gegend verstreuen, sich verselbstständigen oder von uns entfremden. Der Körper und das Verhältnis, in dem wir als Gesellschaft und als Individuum zu ihm stehen, bildet das Leitmotiv des intermedialen Briefwechsels der Schriftstellerin Elisabeth Klar und der Künstlerin Kathrin Kloeckl. Ein Jahr des Dialogs um Veränderungen, die vielleicht alles andere als vernachlässigbar sind.

Vernachlässigbare Veränderungen bei Bibliothek der Provinz

https://kathrinkloeckl.com/

Menü schließen